PackageWildeKerle.jpg

Im Kreise der Jahreszeiten

Wilde Kerle

Einer der ältesten Kulturbräuche der heidnischen Zeit. Überliefert ins Christentum.
Transportiert in die heutige Zeit.
Damals, in dunklen Winternächten, wenn sich das Jahr dem Ende neigte und die Zeit der kürzesten Tage und der längsten Nächte gekommen war, wurde die Furcht der Menschen vor bösen Geistern übermächtig.
Mutige junge Burschen kleideten sich in angsteinflößenden Fell- und Ledergewänder. Mit Zweigen und Moss bedeckt. Auf die Köpfe setzten sie "Klöüsegrind" - Tierköpfe mit Hirschgeweihen oder Ochsenhörnern. Und "a Rüete händ se i dr Hoand“ (eine Rute trugen sie in der Hand).
Johlend zogen sie mit Schellen- und Kettengerassel durch die engen Gassen, um böse Wintergeister, Druden und Schatten aus dem Dorf zu vertreiben.
Und Lebenssegen zu verbreiten.
Wehe dem, der diesen wilden Horden begegnete.

Auch heute wird dieser eigenwillige Brauch mit alemannischen Wurzeln noch praktiziert.
Denn das Wissen unserer Vorfahren wurde  in christliche Riten und Jahrestage überführt.
In der heutigen Zeit ist das Heimatbedürfnis für viele der Motor.
Für  das Weiterbestehen. Der Tradition.
Erleben Sie. Gelebtes Brauchtum. Am 6. Dezember.

Unser Angebot:
  • 2 Übernachtungen

  • "Wildes Menü" am 06. Dezember

  • Besuch der Klausen mit ihren Bärbele und vom Nikolaus am 06. Dezember

  • Stubenmusik von Andrea Lerpscher am 06. Dezember

Dieses Paket ist buchbar vom 05. Dezember bis zum 07. Dezember 2018. Verlängerungsnächte gerne auf Anfrage.

Wilde Kerle Ab 320,50 €

loading
loading